Satire, Sozialpsychologie, Wirtschaftsskandale

Liebe Verschwörungs­theoretiker!

Wusstet ihr schon, dass ihr euch sehr, sehr bedroht fühlt, also Angsthasen seid, die vor lauter Angst immer aggressiver werden.

Was? Ihr habt keine Angst? Dann habt ihr eine Aggressionsstörung. Das ist auch eine Möglichkeit.

Ihr möchtet kämpfen und wisst auch genau gegen wen, vielleicht….

OK, die Juden sind immer eure Feinde und die Ausländer, wobei die Juden ja Juden und Ausländer zugleich sind. In Frage kommen aber auch die Amerikaner, die ja überhaupt nicht auf dem Mond, geschweige denn hinter dem Mond waren, wie ihr. Dann die Außerirdischen, die ja schon längst unter uns sind.

Wie ihr!

Und natürlich hat Hitler von all den schlimmen Morden nichts gewusst, die ja gar nicht stattgefunden haben, oder?
Und Nine Eleven (9/11) haben die Amerikaner selbst inszeniert, genau so, wie sie auch das HIV-Virus entwickelt haben und ein Außerirdischer auf Air Force Base Wright- Patterson lebt.

Zählt man euch eigentlich auch zu den Außerirdischen?

Den Islam dürfen wir natürlich nicht vergessen, wohlgemerkt, ihr meint nicht die Islamisten sondern alle Türken, Araber usw., also alle, die ihr irgendwie ertappen könnt, ihr meint auch Mesut Özil oder Cem Özdemir, stimmts?
Wusstet ihr eigentlich, liebe Verschwörungstheoretiker, dass manche euch für Menschen halten, die schlicht große Angst vor gesellschaftlichen Veränderungen haben, also für Menschen, die damals, zu Pestzeiten zum Beispiel, losgezogen sind, um die Ungläubigen zu töten, damit die Strafe Gottes Pest endlich aufhört.

Wusstet ihr, dass ihr solche Menschen seid? http://de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorie

Oder dass ihr unheimliche Ängste habt, mit Unsicherheiten zu leben und immer einen braucht, dem ihr im Zweifel die Schuld geben könnt,  zum Beispiel an der Wirtschaftskrise, der Arbeitslosigkeit oder eurer Angst vor Fremden?

Manche meinen auch, weil euch Gott abhanden gekommen ist als allgültiger Lenker und Hauptverantwortlicher, wachse die Neigung, irgendwelchen gesellschaftlichen Gruppen die Schuld zu geben, aber das glaube ich nicht, denn Gott, bzw. euer Glaube an Gott hat Euereinen ja auch anno dazumal nicht abgehalten, Juden in ihre Gebetshäuser zu treiben und zu verbrennen.

Vielleicht fehlt es euch nur an Anerkennung. Keiner hat euch je dafür gelobt, mit welchem Reichtum an Phantasie ihr euch wandeln könnt (von wegen Angst vor Veränderungen!!). In der Pestzeit, beispielsweise, habt ihr erst den Juden den Garaus gemacht und als fast alle erledigt oder geflüchtet oder versteckt waren, habt ihr euch die Hexen geschnappt  und dabei wart ihr überhaupt nicht wählerisch, denn wenn gerade keine Frau im Angebot war, habt ihr sehr wohl auch Männer genommen.

Zunächst habt ihr euren Hass mit eurer Religion begründet und als Religionen langsam out waren, habt ihr euren Hass einfach wissenschaftlich begründet.

Und ihr seid eine internationale Bewegung, denn euch gibts einfach überall.

Und ihr werdet immer einen guten Grund finden, wenns um ein fröhliches Gemetzel geht, selbst wenn ihr dabei eure Gefühle, eure Freude am Leid anderer nicht einmal mehr zeigen dürft!

Nun beruhigt euch, diese Krankheit kann man heilen…, ihr müßt nur zum Psychologen.

Der Artikel wurde am 8.10.2011 veröffentlich, am 11.3.2018 zuletzt überarbeitet