Schlagwort

arbeitgeber

Allgemein, Sozialpsychologie

Rücksichtslosigkeit vs. Solidarität

Wie Menschlichkeit im Neoliberalismus ver-elendet   Immer dreister greift ein in die Defensive geratener Kapitalismus in die Kasse der Staaten und die Rechte der Bürger, um sein Überleben zu sichern. Humanität gerät im zunehmend fanatisch wirkenden Finanzkapitalismus zur reinen Nebensache, die zwar als Feigenblatt sinnvoll ist, das Geschäft aber stört. Zu Beginn der industriellen Revolution dachte man die Technik noch im Dienste der humanen Weiterentwicklung der Menschheit. Damals war die Beseitigung des weltweiten Hungers beispielsweise noch ein humanitärer Traum, der…

mehr lesen
Sozialpsychologie, TV-Kritik

Burnout „light“; zur Sendung „Arbeiten bis zum Umfallen –

Volksleiden Burnout“ im ZDF von Annette Hoth vom 31.8.2011 Immer mehr Menschen leiden am Burnout-Syndrom, arbeiten bis zum Umfallen und alle wundern sich? Wieso eigentlich? Wissen doch alle, dass die Betriebe immer mehr Menschen entlassen und immer mehr Arbeit vom Einzelnen erwartet wird. Der Hintergrund ist nicht etwa, dass der Einzelne einfach zu blöd ist zu merken, dass er oder sie immer mehr arbeiten, wie dieses nette Filmchen von Annette Hoth glauben machte, sondern Arbeitnehmer im vorauseilenden Gehorsam das zu…

mehr lesen
Allgemein

Joey quits

Auch eine Möglichkeit zu kündigen, wenn der Arbeitgeber beschissen ist! zum Artikel der Süddeutschen, die über Joey’s eigenwillige Kündigung mit ihm ein Interview führte ?

mehr lesen