Schlagwort

Kapitalismus

Allgemein, Europapolitik

Schuldknechtschaft!

  Griechenland verliert Souveränität Die Geburt eines Ressentiments   Wer hätte das je gedacht. Ein europäisches Land unterwirft sich fasst bedingungslos seinen Gläubigern. Diese steigern ihre Forderungen ins sadistische.   IWF weiter dabei Reform der Mehrwertsteuer, Rentenreform, Unabhängigkeit der griechischen Statistikbehörde ELSTAT, volle Umsetzung des europäischen Stabilitätspakts incl. des Fiskalpakts bis 15. Juli 2015 Bis zum 22. Juli weitere Reformen, u.a. Umsetzung der Bankenabwicklungsrichtlinie BRRD. Einrichtung eines 50 Milliarden Treuhandfonds Rückkehr der Troika Ablehnung eines Schuldenschnitts   Die Rückkehr der…

mehr lesen
Allgemein, Sozialpsychologie

Rücksichtslosigkeit vs. Solidarität

Wie Menschlichkeit im Neoliberalismus ver-elendet   Immer dreister greift ein in die Defensive geratener Kapitalismus in die Kasse der Staaten und die Rechte der Bürger, um sein Überleben zu sichern. Humanität gerät im zunehmend fanatisch wirkenden Finanzkapitalismus zur reinen Nebensache, die zwar als Feigenblatt sinnvoll ist, das Geschäft aber stört. Zu Beginn der industriellen Revolution dachte man die Technik noch im Dienste der humanen Weiterentwicklung der Menschheit. Damals war die Beseitigung des weltweiten Hungers beispielsweise noch ein humanitärer Traum, der…

mehr lesen
Allgemein, Wirtschaftsskandale

Die Vergreisung des Kapitalismus

Wie der Kapitalismus am Tropf der Staatshaushalte hängt   1956 ist die Wende in der Geschichte der bundesrepublikanischen Staatsverschuldung. Der damalige Finanzminister Fritz Schäffer hatte 7 Milliarden DM im Staatshaushalt angespart mit dem Argument ungewisser Besatzungskosten, später begründete er die Rücklage mit den anstehenden Kosten der Erstausstattung der Bundeswehr.¹   7 Milliarden DM Rücklage bei einem Budget des Bundes von 35 Milliarden DM! Als dies unter den Abgeordneten bekannt wurde, brach ein Sturm der Entrüstung aus. Schäffer verlor sein Amt….

mehr lesen
Allgemein

Existenzangst!

Skizzierung der Inhumanität moderner Gesellschaften   Jeder Mensch hat Ängste aller Art, unter anderem auch die zentrale Angst vor dem Untergang, dem materiellen Niedergang. Die Angst vor materieller Not ist eine existentielle Bedrohung, der manche Menschen durch das Horten von Geld zu entfliehen suchen. Die Flucht in den Reichtum ist dementsprechend zu einem weltweiten Volkssport geworden, der wiederum materielle Not erzeugt. Reichtum erzeugt Armut. Was die einen haben, fehlt bei den anderen. Reichtum erzeugt andererseits aber auch Selbstbewusstsein. Wer reich…

mehr lesen
Allgemein, Politische Skandale, Wirtschaftsskandale

Die Lüge, die Heuchelei und die Ausbeutung – ganz legal!

Lüge und Betrug sind in Deutschland längst zur Alltäglichkeit geworden. Den Fruchtquark rührt man zwei-, dreimal um und er ist nur noch halbvoll, obwohl wir noch keinen Löffel voll gegessen haben. Verpackungen versprechen viel mehr, als schließlich drinnen ist. Das Handy kostet nur (RIESIG GESCHRIEBEN) 1 EURO und im Kleingedruckten stehen die wahren Kosten. Ganz legal! Alte Menschen werden am Telefon über den Tisch gezogen, Banken beraten Kunden nur im eigenen Gewinninteresse, Rechtsschutzversicherungen kündigen ihre Kunden, wenn sie die Versicherung…

mehr lesen